Stationen

Foto: Stadtverwaltung Bischofswerda (Martin Voigt)

Bischofswerda

Vom wunderschönen Lausitzer Hügelland eingebettet, wird die idyllisch gelegene Kleinstadt Bischofswerda nicht nur als das „Tor zur Oberlausitz“ bezeichnet, sondern im Volksmund auch liebevoll „Schiebock“ genannt.

Kunst in Bischofswerda

Carl-Lohse-Galerie

In der Carl-Lohse-Galerie sind über das ganze Jahr verschiedene Ausstellungen regionaler Künstler zu sehen. Die nächste Sonderausstellung vom 13. Januar bis 5. März 2017 zeigt Werke des Malers Silvio Fritzsche und trägt das Thema "Abstraktes und Landschaft." Die Ausstellungseröffnung findet am 13. Januar, 19 Uhr, in der Carl-Lohse-Galerie statt.

8 min zu Fuß vom Bahnhof

 

www.bischofswerda.de

Sehenswürdigkeiten in Bischofswerda

Stadtinformation unter +49 ( 0) 3594 786-140